*
Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Information Information
AGB-Reisen AGB-Reisen
Programm Programm
Aktuell Aktuell
Aktuell 2 Aktuell 2
Aktuell 3 Aktuell 3
Aktuell 4 Aktuell 4
Aktuell 6 Aktuell 6
Aktuell 7 Aktuell 7
Vorschau Vorschau
Vorschau 1 Vorschau 1
Vorschau 5 Vorschau 5
Vorschau 6 Vorschau 6
Vorschau 7 Vorschau 7
Vorschau 8 Vorschau 8
Weihnachtsmärkte Weihnachtsmärkte
Ausblick 2010 Ausblick 2010
Tattoo Basel Tattoo Basel
Trucker Interlaken Trucker Interlaken
Ferien und Wellness Ferien und Wellness
Reisen Reisen
Rückblick Rückblick
Ueber uns Ueber uns
Unser Team Unser Team
Unser Fahrzeuge Unser Fahrzeuge
Gästebuch Gästebuch
Links Links
Anregungen Anregungen
Adresse

Möve Reisen       
Hafenstrasse 19
8280 Kreuzlingen

Tel  071 622 41 54
Fax 071 622 41 59

info@moevereisen.ch

© by
MI - ALT GmbH

Ferien - Wellness

Montag, 26. April 2013 bis Samstag, 01. Mai 2013

  Jetzt, wo alle unsere Reisegäste an Bord des Möve Reisen Car's sind, fahren wir los, verlassen die Schweiz und fahren in Deutsch-land Richtung Österreich. In der weltberühmten Stadt "München" machen wir Halt. Rund um den Marienplatz hat es mehrere Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Das echt "Bayrische Mittagessen" (*)lassen wir uns im ehrwürdigen "Hofbräuhaus" servieren.    

Nach diesem Aufenthalt in München fahren wir wieder weiter. Nur wenige Kilometer vor einer anderen Weltstadt haben wir unser Ausgangspunkt für unsere Ferienwoche erreicht.
Bad Reichenhall - Die schöne Salinenstadt vor den Toren Salzburgs, eingebettet in das Reichenhaller Tal umrahmt vom "Predigtstuhl", "Zwiesel" und "Hochstaufen". In dieser schönen Umgebung befindet sich das (Chalet)-Hotel "Karlsteiner Stuben", das Haus mit der familiären Atmosphäre. Hier lassen wir uns für die nächsten Tage nieder. Grüss Gott + Herzlich willkommen. Das Hotel, seit 50 Jahren im Besitz der Familie Schindler, ein Familienbetrieb in dritter Generation und befindet sich in Karlstein einem Ortsteil von Bad Reichenhall, in ruhiger, sonniger und zentraler Lage. Übernachtung (*) und ein reichhaltiges Frühstücksbüffet sowie das Nachtessen (*)(ausser Donnerstag) wird uns im schönen Saal serviert.   
 

  Gut gestärkt , machen wir uns heute auf den Weg zum 1614m hohen Predigtstuhl (*), der Hausberg von Bad Reichenhall. Nein nicht zu Fuss. Eine echte Nostalgiebahn: die Predigtstuhlbahn. Die älteste, (1928 erbaut), original erhaltene Grosskabinenbahn der Welt. Technisch perfekt im Schuss, bringt sie ihre Fahrgäste in beschaulichen 8,5 Minuten bequem auf den Berg. Schon während der Fahrt geniessen Sie einen traumhaften Ausblick. Oben erwartet Sie das höchstgelegene Hotel Deutschlands mit dem Flair der 20er jahre sowie schöne Spazier- und Wanderwege zu den umliegenden Gipfeln und bis nach Berchtesgaden. Zeit der Erholung, entspannen, relaxen bei frischer Alpenluft. Die fast unberührte Natur lässt uns sicher mit den ersten Frühlings-blumen grüssen. Nach längeren Aufenthalt auf dem Hausberg nehmen wir den Abstieg unter die Füsse. Die Bahn bringt uns wieder zu Tal. 

Nur schnell zurück ins Hotel wo wir unsere Sachen holen für die nächste Erhoungsphase. ThermenLandschaft. Umrahmt von einer einmaligen Naturkulisse aus Bergen, Quellwasser und mildem Alpenklima, angrenzend an eine ausgedehnte Parklandschaft, liegt die RupertusTherme (*) - ein Spa & Fitness. Sauna (*).  Resort voller Leben und innerer Ruhe. Sanus per aquam (Spa) - Gesund durch Wasser. Geniessen Sie mit der wohltuenden Wirkung warmer Bad Reichenhaller AlpenSole aus dem Meer der Urzeit, eine Pause vom Alltag und erfahren Sie, wie sich Körper, Geist und Seele erholen. Im Einklang mit der Natur erwartet Sie ein einzigartiges Wohlfühlambiente.                                    


Mittwoch, der dritte Tag. Ein weiterer kultureller, faszinierender Tag wird uns bevorstehen. Eine Schifffahrt (*) auf dem "Königssee". Steile Felswände umrahmen den smaragdgrünen Königssee bei Berchtesgaden. Beherrschend ragt die 1800 Meter hohe Ostwand des Watzmann auf. Zwischen Watzmann im Westen und dem Jenner sowie dem Gotzberg im Osten nimmt der bis zu 190 Meter tiefe See mit etwa acht Km Länge und bis über einen Km Breite das gesamte Tal ein. Herrliche Ruhe prägt dieses Juwel der bayrischen Alpen, auch den Nationalpark Berchtesgaden. Das Elektrobbot bringt uns über den Königssee nach "St. Bartholomä". Besonders sehenswert ist auf der Halbinsel neben der Wallfahrtskirche auch die "Eiskapelle", einem Eisgewölbe, das auch an den heissesten Sommertagen nicht schmilzt. Diese ist über einen Rundweg leicht erreichbar. Gerne kehrt man beim "Fischer vom Königssee" ein und lässt sich ein frisch gefangenen Fisch servieren. Nach diesem faszinierenden Ausflug gehen wir zurück und besuchen wieder die RupertusTherme(*) und Sauna (*).

     

Donnerstag. Heute besuchen wir die RuperthesTherme (*) Sauna (*) am Morgen von 09.30-13.30. Am Nachmittag, ein weiteres Highlight.Die neue "SalzZeitReise" ein Abenteuer - das Sie nie vergessen werden. Die Fahrt führt den Besucher in die Tiefe des Berges. Durch geheimnisvolle Inszenierung aus Licht, Farbe und Salz entsteht eine beeindruckende Salzkathedrale. Der Spiegelsee führt in 150m Tiefe wieder zurück in den (be)sinnlichen Bereich; In einer faszinierenden Klang- und Lichtkomposition überquert die Fähre das Wasser, bringt die Besucher unter dem Himmel wachsender und sich im See spiegelnder Salzkristalle ans andere Ufer. Zurück aus dem Berg erwarten Sie . . . . .

       

. . . . . kulinarische Köstlichkeiten.
Enzian Brennerei Grassl - Seit dem Jahre 1602 wird in Berchtesgaden der Grassl-Gebirgsenzian gebrannt. 30 verschiedene Kräuter- und Fruchtliköre werden hergestellt. Lassen Sie sich bei einer humorvollen Führung des Brennmeisters informieren und/oder bestaunen Sie in der Ausstellung historische Geräte und Geschichten über die Jahrhunderte alte Brenntradition. Danach eine kostenlose Schnapsverkostung. Prost! Nun haben wir auch sicher Hunger und lassen uns ein feines Nachtessen (*) im Rest. Reichenhall servieren.
 

Freitag, wie die Zeit doch schnell vergeht. Heute besuchen wir die Mozartstadt Salzburg. Es ist eine spielerische Leichtigkeit, die Salzburg, diese Weltstadt im Kleinformat, so unverkennbar macht. Diese Silhouette von Festung, Dom und Kirchtürmen der bezaubernden Barockstadt am Nordrand der Alpen. So schön, dass sie längst UNESCO-Weltkulturerbe ist. So berühmt, dass ihre Sehenswürdigkeiten zu den bekanntesten der Welt zählen.
Bei einem Bummel durch die Salzburger Altstadt, liegen einem die Sehenswürdigkeiten zu Füssen: Die Residenz, das Glockenspiel, der Dom, die Franziskanerkirche, der Mozartplatz,die Pferdeschwemme, die Hofstallgasse, die Festung Hohensalzburg, das Kloster St. Peter. In allen Ecken
und Winkeln verspürt man den Hauch längst vergangener Zeiten: die Epochen haben in Kirchen, Türmen, Fassaden, Balustraden und Emporen ihre Spuren hinterlassen. Und auch die Strassennamen erzählen Geschichten von Ereignissen und Menschen. Am Nachmittag treffen wir uns wieder in der RupertusTherme (*) und Sauna (*).

Samstagmorgen - Es gilt wieder die Koffer zu packen. Gut gestärkt nach dem feinem Morgenessen verlassen wir Bad Reichenhall, Richtung Österreich. Nein, nicht auf dem schnellsten Weg. Auch die Heimreise ist noch mit viel Interessanten, Wissenswertem und von Faszination geprägt. Unser nächster Halt ist die einstige Olympiastadt von 1964 und 1976, Innsbruck. Auch hier bietet die Alstadt in engen Rahmen viele Sehenswürdigkeiten. Und mal wirklich etwas anderes, ein feines Mittagessen (*) wird uns serviert. (Lokalität noch nicht bestätigt)  

  
 
Nun heisst es wirklich Abschied zu nehmen. Den Triumphbogen - 01.05.2010 - hinter uns. Erholt und entspannt, und zugleich viel erlebt, erfahren, gesehen, natur genossen zu Wasser und Berg. Jedem bleiben seine Eindrücke und Erinnerungen.
Nachdem Sie meine Ferienwoche in wenigen Bildern gesehen und musikalischer Untermahlung gehört haben, danke ich für Ihr Interesse dieser Ferienwoche und freue mich auf Ihre Anmeldung.
Ihre Möve Reisen (MR)  Team Beat  Kuhn,Erich Fässler 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Preis pro Person Euro 585.-- incl.: MwSt, alle ausländischen Abgaben wie Personenbefördungssteuer, Taxen,
Übernachtung im angezeigten Hotel mit reichhaltigem Frühstücksbüffet und Nachtessen (HP-nicht alle Nachtessen im Hotel), und alle mit einem * gekennzeichneten Leistungen sind im Preis inbegriffen. Getränke, ausser beim Frühstück, sind nicht enthalten! Bei Fragen wenden Sie sich direkt an Erich Fässler oder Beat Kuhn.

Anmeldung: Durch Einzahlung des Betrages Euro 585.-- auf das Postkonto ..- .....- ..  Möve Reisen,MI- ALT GmbH, Hafenstrasse 19,8280 Kreuzlingen. Nach Zahlungseingang wird Ihnen die Verbuchung bestätigt. Sollte aus irgendwelchen Gründen die Reise annuliert werden, wird Ihnen der Betrag unmittelbar wieder zurückvergütet. Im weiteren gelten die AGB der Möve Reisen ,MI- ALT GmbH,Hafenstrasse 19,8280 Kreuzlingen. (Unter Information).           Wir sind Mitglied des Verbandes ASTAG - Car tourisme


Abfahrt Marktplatz Frauenfeld 07.30 Uhr
Abfahrt Hasler Weinfelden
(Parkmöglichkeit, unbedingt MR mitteilen) 
Ankunft 07.50 Uhr - Abfahrt 08.00 Uhr
Abfahrt Ochsen Bürglen Ankunft 08.05 Uhr - Abfahrt 08.15 Uhr
Abfahrt Festhalle Amriswil Ankunft 08.30 Uhr - Abfahrt 08.40 Uhr
Abfahrt Arbon Ankunft 09.00 Uhr - Abfahrt 09.10 Uhr
Abfahrt Rorschach Bahnhof Ankunft 09.20 Uhr - Abfahrt 09.30 Uhr
St. Margrethen (vor dem Zoll) Ankunft 09.45 Uhr - Abfahrt 10.00 Uhr

 

Anmeldefrist - Donnerstag, 30. März 2010

zögern Sie nicht, reservieren Sie Ihren Platz... unter

          Möve Reisen               

 info@moevereisen.ch

Tel. 071 622 41 54

MI - ALT GmbH 

 

Natel 079 640 65 61

Hafenstrasse 19,8280 Kreuzlingen

info@mi-alt.ch

Fax 071 622 41 59

 

 

                                               

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail